Meilensteine der Entwicklung

Fähigkeitsentwicklung von der Geburt bis zum Alter von 5 Jahren

Die Entwicklung der Fähigkeiten bei Säuglingen und Kleinkindern geht sehr schnell. Das Gehirn wächst rasant, das Kind beginnt, zu sprechen, die Fähigkeit, zu denken wird ausgeprägt und soziale wie emotionale Fähigkeiten erlauben mehr Interaktion mit anderen Menschen.
Werfen Sie einen Blick auf die Informationen auf dieser Seite, wenn Sie wissen möchten, wie und wann welche Fähigkeiten in den frühen Lebensjahren entwickelt werden.
skills milestone age one
Meilensteine der Entwicklung
Von der Geburt bis zum Alter von 1 Jahr

Babies entwickeln ihre Fähigkeiten besonders im ersten Lebensjahr sehr schnell. Es kann daher schwierig sein, zu wissen, ob die Entwicklung optimal voranschreitet. Im ersten Jahr entwickeln Babies neue Wege, zu denken, zu kommunizieren und Probleme zu lösen (die sog. Kognitiven Fähigkeiten). Sie entwickeln sich körperlich und lernen, mit anderen Menschen zu interagieren. Wenn Sie nicht ganz sicher sind, welche Fähigkeiten für das erste Lebensjahr typisch sind, schauen Sie sich diese Liste der Meilensteine der Entwicklung an.

Bedenken sie stets, dass sich Babies unterschiedlich schnell entwickeln. Also, keine Panik, wenn ihr Baby einen oder mehrere der Meilensteine noch nicht erreicht hat. Wenn Sie unsicher sind, können Sie immer Ihren Kinderarzt nach Rat fragen.

Meilensteine der Entwicklung: Geburt bis 1 Jahr alt

Babies entwickeln ihre Fähigkeiten besonders im ersten Lebensjahr sehr schnell. Es kann daher schwierig sein, zu wissen, ob die Entwicklung optimal voranschreitet. Im ersten Jahr entwickeln Babies neue Wege, zu denken, zu kommunizieren und Probleme zu lösen (die sog. Kognitiven Fähigkeiten). Sie entwickeln sich körperlich und lernen, mit anderen Menschen zu interagieren. Wenn Sie nicht ganz sicher sind, welche Fähigkeiten für das erste Lebensjahr typisch sind, schauen Sie sich diese Liste der Meilensteine der Entwicklung an.

Körperliche Meilensteine

  • Führt Reflexbewegungen wie Saugen und Zucken aus
  • Bewegt Arme und Beine ruckhaft und unkontrolliert

Kognitive Meilensteine

  • Lernt, indem es an Dingen fühlt, riecht, hört oder sie betrachtet
  • Beginnt mit wiederholenden Bewegungen, um Gehirnwachstum und Gedächtnis zu unterstützen

Soziale und emotionale Meilensteine

  • Beginnt, sich von Bezugspersonen trösten zu lassen
  • Beginnt, eine Bindung zu Bezugspersonen zu entwickeln

Körperliche Meilensteine

  • Stützt sich auf die Arme, wenn es auf dem Bauch liegt
  • Hält den Kopf ohne Unterstützung für eine kurze Zeit
  • Folgt einem Objekt mit den Augen von einer Seite bis zur Mitte, aber noch nicht bis zur anderen Seite

Kognitive Meilensteine

  • Beginnt, Gesichter aufmerksam zu betrachten, zu beobachten und zu erkennen
  • Erkennt bekannte Personen aus der Entfernung
  • Zeigt Anzeichen von Langeweile, wenn es zu lange dasselbe macht
  • Benutzt Augen und Hände zusammen und agiert mit Plan, z.B. sieht es ein Spielzeug und greift danach

Soziale und emotionale Meilensteine

  • Lächelt spontan
  • Spielt gerne mit Personen
  • Brabbelt und gurgelt
  • Entwickelt verschiedene Arten zu Weinen für unterschiedliche Bedürfnisse (Hunger, Müdigkeit, Nässe)
  • Reagiert auf Liebe und Zuneigung
  • Zeigt Fröhlichkeit und Traurigkeit
  • Imitiert manchmal Gesichtsausdrücke

Körperliche Meilensteine

  • Greift nach Objekten
  • Wiegt sich auf dem Bauch hin und her. Kann sich manchmal vom Bauch auf den Rücken drehen
  • Verteilt Gewicht auf die Beine, wenn die Füße flach auf dem Boden stehen
  • Bewegt Dinge von einer zur anderen Hand

Kognitive und sprachliche Meilensteine

  • Schaut sich neue Dinge an und ist neugierig auf Objekte außer Reichweite
  • Untersucht Objekte, indem es sie in den Mund nimmt
  • Reagiert auf Unterhaltungen, indem es Geräusche macht
  • Erkennt und reagiert auf den eigenen Namen

Soziale und emotionale Meilensteine

  • Beginnt, fremde zu erkennen und auf sie zu reagieren
  • Versucht, Bezugspersonen zum Spielen zu bewegen (Zunge rausstrecken, Spielzeug streicheln, etc.)

Körperliche Meilensteine

  • Rollt sich vom Bauch auf den Rücken und zurück
  • Sitzt ohne Hilfe
  • Macht "Liegestütze" und versucht, sich vorwärts zu bewegen

Kognitive und sprachliche Meilensteine

  • Lernt, im "Gespräch" mit Bezugspersonen abwechselnd zu "sprechen"
  • Brabbelt mit Vokalkombinationen (eh, ah, oh) und beginnt, Laute wie b und m zu nutzen
  • Beginnt, Ursache und Wirkung zu erkennen, z.B. wenn es ein Spielzeug schüttelt

Soziale und emotionale Meilensteine

  • Ist interessiert daran, in den Spiegel zu schauen
  • Benutzt Geräusche, um Fröhlichkeit, Traurigkeit oder Wut auszudrücken

Körperliche Meilensteine

  • Kann Sitz-Position einnehmen und aufgeben
  • Beginnt, zu kriechen oder zu krabbeln
  • Kann mit Hilfe stehen
  • Hebt kleine Gegenstände mit Daumen und Fingern auf (Pinzettengriff)
  • Folgt fallenden Objekten mit den Augen
  • Sucht nach versteckten Objekten, aber nur wenn es sieht, wie sie versteckt wurden
  • Spielt einfache Versteck- und Aktionsspiele
  • Beginnt, "nein" zu verstehen
  • Erzeugt Vokal-Konsonant-Laute (mama, baba)
  • Zeigt auf Dinge und Personen und kopiert andere Gesten

Soziale und emotionale Meilensteine

  • Beginnt, Angst vor Fremden zu haben
  • Regt sich auf, wenn es von Bezugspersonen getrennt ist
  • Hat Lieblingsobjekte oder -spielzeuge

Körperliche Meilensteine

  • Geht, indem es sich an Händen oder Wänden festhält
  • Kann alleine stehen
  • Kann einige Schritte alleine machen
  • Kann Objekte ohne Hilfe loslassen
  • Zeigt

Kognitive und sprachliche Meilensteine

  • Findet versteckte Objekte
  • Zeigt auf ein Bild oder schaut darauf, wenn man seinen Namen sagt
  • Wirft, schüttel oder schlägt Dinge gegeneinander, um zu sehen, was passiert
  • Entdeckt Alltagsgegenstände, sowohl auf die richtige (aus einem Becher trinken), als auch auf die falsche Weise (Spielzeug in Becher stecken)
  • Folgt einfachen Anweisungen
  • Versucht, Worte zu wiederholen

Soziale und emotionale Meilensteine

  • Uses inflection and pauses to make sounds that sound like talking
  • Uses simple words like mama or uh-oh
  • Plays favorites with people
  • Responds to name
  • Is a little fearful of new things
  • Uses gestures or sounds to get your attention

Körperliche Meilensteine

Zu den Körperlichen Meilensteinen für 1-Jährige gehört die Grobmotorik, also dass Benutzen der großen, langen Muskeln, um den Körper zu bewegen. Ebenso die Feinmotorik, die das Nutzen kleiner, kurzer Musklen z.B. zum Bewegen von Fingern und Zehen beschreibt.

Grobmotorische Fähigkeiten

Die meisten 1-jährigen können:

  • sitzen, ohne sich anzulehnen oder gehalten zu werden
  • auf Bauch, Händen und Füßen krabbeln und kriechen
  • sich in den Stand hochziehen und sich bewegen, indem es sich an Objekten festhält

Zwischen 12 und 24 Monaten können Kinder üblicherweise:

  • alleine stehen und an der Hand gehalten gehen
  • Arme, Beine und Füße ausstrecken, um das Umziehen zu erleichtern
  • ohne Hilfe gehen
  • anfangen, Treppen hochzugehen

Feinmotorische Fähigkeiten

Während sie sich dem Alter von 2 Jahren nähern, können Kinder überlicherweise:

  • aus einer Schnabeltasse trinken (oder mit Hilfe aus einer normalen Tasse)
  • einen Löffel - umständlich- zum Essen benutzen
  • kleine Objekte wie Knöpfe oder Rosinen mit Daumen und Zeigefinger aufheben (bekannt als "Pinzettengriff")
  • zeigen, stupsen und eventuell kneifen
  • Dinge in einen Eimer legen und wieder herausholen
  • mit dickem Filzstift oder Wachsstift kritzeln

Kognitive Meilensteine

Die Kognitiven Meilensteine Ihres Kindes beinhalten die Fähigkeiten, zu lernen, zu denken, zu entdecken und neue Probleme zu lösen. Ein durchschnittliches Kind zwischen 12 und 24 Monaten:
  • Kennt den Nutzen von Alltagsobjekten wie Löffel, Zahnbürste oder Telefon
  • Kann einfache Anweisungen befolgen wie "Gib mir einen Kuss" oder "Setz dich hin"
  • Beginnt, sich Dinge beim Spielen vorzustellen, z.B. wie es ein Stofftier füttert
  • Zeigt auf seinen eigenen Kopf, Augen, Ohren, Nase oder Mund
  • Stellt eine Verbindung zwischen einem gesagten Wort und einem Bild in einem Buch her
  • Reagiert auf bekannte Lieder und Geschichten
  • Beginnt, Ursache und Wirkung zu begreifen, z.B. was passiert, wenn es einen Becher auf den Boden wirft

Sprachliche Meilensteine

Zu diesem Zeitpunkt geht es bei der Sprachentwicklung nicht nur darum, welche Geräusche Ihr Kind von sich gibt. Es geht auch darum, wie viel es von dem, was Sie sagen, versteht und wie es seine Bedürfnisse Ihnen gegenüber ausdrückt. Ein typisches Kind zwischen 12 und 24 Monaten:
  • Brabbelt, als ob es sprechen möchte und versucht, mit Leuten zu "reden"
  • Erkennt Namen von Familienmitgliedern und Worte für Alltagsgegenstände (Becher, Ball, Schuh)
  • Hebt seine Arme, wenn es hochgehoben werden will. Zeigt auf Dinge die es möchte und schüttelt seinen Kopf, um nein zu sagen
  • Versteht grundlegende Anweisungen wie "Stop"
  • Sagt "nein", "Mama" und einige andere Worte
  • Drückt mit verschiedenen Geräuschen oder Schreien Fröhlichkeit, Hunger, Wut und anderes aus

Soziale und emotionale Meilensteine

1-Jährige pflegen soziale Interaktion mit anderen Kindern nur begrenzt. Dennoch kann Ihr Kind in diesem Lebensjahr viele soziale Fähigkeiten und Wege, seine Emotionen auszudrücken, lernen. Ein typisches 1-Jähriges Kind:
  • Lächelt und lacht in Reaktion auf Personen oder beim Spielen
  • erkundet einen Raum, wenn eine Bezusgsperson dabei ist
  • zeigt bekannten Personen gegenüber Zuneigung
  • hat kleinere Wutanfälle, wenn es frustriert ist
  • Ist nervös in Anwesenheit fremder Menschen und klammert sich an seine Bezugsperson

Bedenken sie stets, dass sich Babies unterschiedlich schnell entwickeln. Also, keine Panik, wenn ihr Baby einen oder mehrere der Meilensteine noch nicht erreicht hat. Wenn Sie unsicher sind, können Sie immer Ihren Kinderarzt nach Rat fragen.

Meilensteine der Entwicklung
Typische 2-Jährige

Sobald Ihr Kind 2 Jahre alt ist, ist es offiziell ein Kleinkind. Und es kann schwierig sein, es nicht mit den anderen Knirpsen um ihn herum zu vergleichen.

Wenn Sie nicht ganz sicher sind, welche Fähigkeiten für dieses Alter typisch sind, schauen Sie sich diese Liste der Meilensteine der Entwicklung an. So erhalten Sie einen Überblick darüber, was sie von einem 2-jährigen Kind erwarten können.

Bedenken sie stets, dass sich Kinder unterschiedlich schnell entwickeln. Also, keine Panik, wenn ihr Kind einen oder mehrere der Meilensteine noch nicht erreicht hat. Wenn Sie unsicher sind, können Sie immer Ihren Kinderarzt nach Rat fragen.

Meilensteine der Entwicklung für typische 2-Jährige

Sobald Ihr Kind 2 Jahre alt ist, ist es offiziell ein Kleinkind. Und es kann schwierig sein, es nicht mit den anderen Knirpsen um ihn herum zu vergleichen.

Wenn Sie nicht ganz sicher sind, welche Fähigkeiten für dieses Alter typisch sind, schauen Sie sich diese Liste der Meilensteine der Entwicklung an. So erhalten Sie einen Überblick darüber, was sie von einem 2-jährigen Kind erwarten können.

Körperliche Meilensteine

In diesem Lebensjahr wachsen Kinder nicht nur rasend schnell, sondern sie lernen auch rasend schnell! Vor allem die Muskeln und deren Benutzung entwickeln sich stark, sowohl im Großen (Grobmotorik) als auch im Kleinen (Feinmotorik). Die meisten 2-Jährigen lernen Dinge wie diese bis zum Ende des Lebensjahres:

Grobmotorische Fähigkeiten

  • Gehen, rennen, und mit beiden Füßen springen
  • Spielzeuge beim Gehen ziehen oder tragen
  • Einen Ball werfen oder treten und mit beiden Hängen zu fangen versuchen
  • Auf den Zehenspitzen stehen oder auf einem Fuß balancieren
  • Auf Möbel oder Spielplatz-Geräte klettern
  • Treppen hochgehen, während es das Geländer festhält. Manchmal nimmt es schon einen Fuß pro Stufe

Feinmotorische Fähigkeiten

  • Zähne selbst putzen oder Haare selbst bürsten
  • Hose selbst hoch- und runterziehen
  • Den Wasserhahn anmachen und die Hände selbst waschen
  • Einen Turm aus mind. 4 Blöcken errichten
  • Einen Reißverschluss zumachen (wenn Sie den Anfang machen)
  • Objekte wie Stifte werden mit den Fingern gehalten und nicht mit der Faust, der Griff kann aber immer noch fehlerhaft sein.

Kognitive Meilensteine

Kinder beginnen, auf neue Art zu denken, lernen dabei neue Fähigkeiten und finden neue Techniken, um Probleme zu lösen. Am Ende dieses Lebensjahres können Kinder üblicherweise:
  • Fortgeschrittener mit ihrer Fantasie spielen und sich Dinge vorstellen, z.B. dass eine Kiste ein Raumschiff ist oder ein Spielpartner einen bestimmte Person darstellt
  • Sich an Dinge aus der Vergangenheit erinnern und darüber reden, indem es Phrasen wie "gestern" oder "vor langer Zeit" versteht und nutzt
  • 3- bis 4-teilige Puzzle lösen
  • Spielzeuge nach Typ, Farbe oder Größe sortieren
  • Lieblingsbücher- und Reime gemeinsam rezitieren
  • Zweischrittige Anweisungen befolgen wie "Zieh deine Jacke aus und häng sie auf"

Sprachliche Meilensteine

Am Ende des dritten Lebensjahres verstehen Kinder viel von dem, was man ihnen sagt. Außerdem reden sie mehr. In dieser Phase können Kinder üblicherweise:
  • Worte für bekannte Objekte, Alltagsgegenstände oder Körperteile verstehen
  • Eine Auswahl unterschiedlicher Wörter benutzen, wenn sie ca. 18 Monate alt sind, und Sätze mit zwei bis vier Wörtern bilden, wenn sie ca. 24 Monate alt sind. Verbindet dabei noch Laute mit Wörtern ("Mama Essen") Mit ca. 36 Monaten verfügen sie über ein Vokabular von 200+ Wörtern
  • Worte wiederholen, die sie hören
  • Beginnen zu fragen "Was ist das" und "Warum"
  • Benutzt die Mehrzahl und einfache Pronomen (mich, dich)

Soziale und emotionale Meilensteine

2-Jährige beginnen, unabhängiger zu sein und sich mehr für andere Kinder zu interessieren. Nicht die Worte zu finden, um sich auszudrücken, kann allerdings frustrierend sein. Am Ende des Lebensjahres tut Ihr Kind Dinge wie diese:
  • Es imitiert Dinge, die andere Kinder und Erwachsene tun oder sagen und, wie sie es tun oder sagen.
  • Es ist glücklich, wenn es in der Nähe von oder mit anderen Kindern spielt
  • Es beginnt zu realisieren, dass es Dinge ohne Hilfe erledigen kann
  • Es gehorcht weniger als vorher und tut Dinge, die es nicht tun soll, um zu sehen, was passiert
  • Es hat Wutanfälle wenn es frustriert ist
  • Es zeigt mit ca 18 Monaten verstärkte Trennungsangst, die sich bis zum 24. Monat normalerweise wieder legt. Es wird zunehmend unabhängiger und ist sich zwischen 24 und 36 Monaten seiner Selbst bewusst.

Bedenken sie stets, dass sich Kinder unterschiedlich schnell entwickeln. Also, keine Panik, wenn ihr Kind einen oder mehrere der Meilensteine noch nicht erreicht hat. Wenn Sie unsicher sind, können Sie immer Ihren Kinderarzt nach Rat fragen. Oft kann eine frühe, ärztliche Intervention helfen, Entwicklungsstörungen zu vermeiden oder abzuschwächen

skills milestone age two
Developmental Milestones for Typical 3 year olds small
Meilensteine der Entwicklung
Typische 3-Jährige

Es kann schwierig sein, Ihr 3-jähriges Kind nicht mit anderen zu vergleichen. Noch schwieriger ist es oft, nicht hinzuhören, wenn andere Leute Ihnen sagen, was Ihr Kind in dem Alter denn eigentlich schon alles können müsste.

Wenn Sie nicht ganz sicher sind, welche Fähigkeiten für dieses Alter typisch sind, schauen Sie sich diese Liste der Meilensteine der Entwicklung an. So erhalten Sie einen Überblick darüber, was sie von einem 3-jährigen Kind erwarten können.

Bedenken sie stets, dass sich Kinder unterschiedlich schnell entwickeln. Also, keine Panik, wenn ihr Kind einen oder mehrere der Meilensteine noch nicht erreicht hat.

Meilensteine der Entwicklung für typische 3-Jährige

Es kann schwierig sein, Ihr 3-jähriges Kind nicht mit anderen zu vergleichen. Noch schwieriger ist es oft, nicht hinzuhören, wenn andere Leute Ihnen sagen, was Ihr Kind in dem Alter denn eigentlich schon alles können müsste.

Wenn Sie nicht ganz sicher sind, welche Fähigkeiten für dieses Alter typisch sind, schauen Sie sich diese Liste der Meilensteine der Entwicklung an. So erhalten Sie einen Überblick darüber, was sie von einem 3-jährigen Kind erwarten können. Außerdem erfahren Sie, welche Problemzonen in der Entwicklung Ihres Kindes vorliegen und können diese mit Ihrem Kinderarzt besprechen.

Körperliche Meilensteine

In diesem Lebensjahr arbeitet das Kind daran, die im zweiten Lebensjahr entwickelten fein- und grobmotorischen Fähigkeiten weiter auszuprägen. Aber sie lernen auch neue Dinge. Bis zum Ende des vierten Lebensjahres lernen Kinder üblicherweise:

Grobmotorische Fähigkeiten

  • Laufen und Gehen, ohne über die eigenen Füße zu fallen
  • Springen, Hüpfen und auf einem Bein stehen
  • Rückwärts gehen und Treppen mit einem Fuß pro Stufe hochgehen
  • Einen kleinen Ball treten oder werfen; einen großen Ball bei den meisten Versuchen fangen
  • Klettern
  • Pedale eines Fahrrads oder Dreirads betätigen

Feinmotorische Fähigkeiten

  • Einen Kreis mit Wachs- oder Filzstift malen
  • Mit Spielzeugen spielen, die kleine, bewegliche Teile oder Knöpfe haben
  • Seiten eines Buches einzeln umblättern
  • Einen Turm mit sechs oder mehr Blöcken bauen
  • Türklinken benutzen und Schraubverschlüsse an Flaschen aufdrehen

Kognitive Meilensteine

In diesem Lebenjahr lernt Ihr Kind eine Menge neuer Dinge über die Welt. Oft denken es sich kreative Herangehensweisen an Probleme und Aufgaben aus. Kinder, die alle Meilensteine erreichen, können zu Ende des vierten Lebensjahres üblicherweise folgendes:
  • Die Farben von Stiften benennen (rot, gelb, blau, grün, orange, lila, braun, schwarz)
  • Zahlen bis 10 aufsagen und Dinge zählen
  • Beginnt, Zeit zu verstehen, z.B. morgens, abends, oder Wochentage
  • Sich an Lieblingsgeschichten erinnern und diese nacherzählen
  • Verstehen, dass Dinge "gleich" oder "anders" sind und darüber reden
  • Einfache, dreischrittige Anweisungen befolgen (“Putz dir die Zähne, wasch dein Gesicht und zieh den Schlafanzug an”)

Sprachliche Meilensteine

Am Ende dieses Lebensjahres haben 3-Jährige für gewöhnlich eine Menge zu sagen. Sie verstehen auch mehr von dem, was Sie ihm sagen - folgen aber nicht immer Ihren Anweisungen. Typische 3-Jährige benutzen Sprache etwa so:
  • Sie nutzen die Grundregeln der Grammatik, machen aber Fehler mit Worten, die nicht den Regeln folgen (z.B. "elf, zwölf, drölf")
  • Sie sprechen gut genug, dass Fremde verstehen, was sie sagen
  • Benutzen fünf bis sechs Worte pro Satz und können Unterhaltungen mit zwei bis drei Sätzen führen
  • Können Ihnen Ihren Namen sagen, den Namen mindestens eines Freundes und die Namen der meisten Alltagsgegenstände
  • Sie verstehen Präpositionen wie "in", "auf", "hinter" oder "neben"
  • Sie stellen W-Fragen wie "Warum", wenn sie Dinge nicht kennen oder nicht verstehen

Soziale und Emotionale Meilensteine

3-Jährige legen eine interessante Mischung aus unabhängig, verspielt und ängstlich an den Tag. Am Ende des vierten Lebensjahres können die meisten 3-Jährigen üblicherweise:
  • Interessiert sein, aber zögern, neue Orte zu erkunden und neue Dinge kennenzulernen
  • Spielt mit anderen Kindern gemeinsam, nicht nebeneinander
  • Einen traurigen Freund trösten oder seine Sorgen über ihn äußern ohne dazu aufgefordert zu werden.
  • Abwechselnd spielen (auch wenn es ihnen nicht gefällt)
  • Das "echte Leben" mit Spielzeug nachspielen, z.B. in der Küche etwas "kochen"
  • Finden einfache Wege, um Unstimmigkeiten und Meinungsverschiedenheiten zu lösen
  • Zeigen Emotionen, die über glücklich, traurig oder zornig hinausgehen, können sie aber nicht unbedingt benennen

Bedenken sie stets, dass sich Kinder unterschiedlich schnell entwickeln. Also, keine Panik, wenn ihr Kind einen oder mehrere der Meilensteine noch nicht erreicht hat. Wenn Sie unsicher sind, können Sie immer Ihren Kinderarzt nach Rat fragen. Oft kann eine frühe, ärztliche Intervention helfen, Entwicklungsstörungen zu vermeiden oder abzuschwächen.

Meilensteine der Entwicklung
Typische 4-Jährige

Was sind die typischen Fähigkeiten eines 4-Jährigen? In diesem Lebensjahr werden viele Fähigkeiten schnell entwickelt. Erfahren Sie in dieser Liste, was sie von Ihrem 4-Jährigen bis zum Ende des Lebensjahres erwarten können. Dies kann Ihnen ebenfalls helfen, Problemzonen zu erkennen und diese mit einem Kinderarzt zu besprechen.

Meilensteine der Entwicklung für typische 4-Jährige

Was sind die typischen Fähigkeiten eines 4-Jährigen? In diesem Lebensjahr werden viele Fähigkeiten schnell entwickelt. Erfahren Sie in dieser Liste, was sie von Ihrem 4-Jährigen bis zum Ende des Lebensjahres erwarten können. Dies kann Ihnen ebenfalls helfen, Problemzonen zu erkennen und diese mit einem Kinderarzt zu besprechen.

Körperliche Meilensteine

Kinder können in diesem Jahr bis zu 4 Kilo zunehmen und bis zu 14 cm wachsen. Die Sicht verbessert sich immer mehr und damit auch die Koordination. Am Ende dieses Lebensjahres können die meisten Kinder folgendes:

Grobmotorische Fähigkeiten

  • Bewegungen einfacher kontrollieren; loslaufen, anhalten, Kurven nehmen und Hindernisse beim Laufen vermeiden
  • Sich drehen, Rolle vorwärts machen, hüpfen und traben
  • Sich mit wenig Hilfe anziehen (Reißverschlüsse, Klettverschlüsse und Knöpfe könnten noch schwierig sein)
  • Einen Ball werfen und springen lassen
  • Über Objekte springen und Leitern auf dem Spielplatz hochklettern
  • Ein Dreirad oder Fahrrad fahren und steuern

Feinmotorische Fähigkeiten

  • (Ab)Zeichnen von Formen und Figuren
  • erste Briefe schreiben
  • Scheren mit Verstand benutzen
  • Einen Turm mit 10 oder mehr Blöcken bauen
  • Perlen oder O-förmige Cornflakes zu einer Halskette verbinden
  • Lehm oder Knete zu einem erkennbaren Objekt formen

Kognitive Meilensteine

In diesem Lebensjahr geht die Denk- und Lernfähigkeit des Kindes über die direkte Umwelt hinaus. Es beginnt, Dinge zu verstehen, die es weder sehen noch berühren kann. Sie werden erleben, dass ihr Kind verschiedene, interessante Ideen entwickelt. Die meisten Kinder in diesem Alter entwickeln folgende Fähigkeiten;
  • Den Unterschied zwischen Realität und Vorstellung verstehen
  • Verstehen, dass Bilder und Symbole reale Dinge darstellen
  • Beziehungen zwischen Ideen entdecken und durch Nutzung von Worten wie "wenn" oder "falls"ausdrücken
  • Beginnen, in logischen Schritten zu denken, was beinhaltet das "wie" und die Konsequenzen einer Handlung zu bedenken
  • Verstehen abstrakter Begriffe wie "größer", "weniger", "später", "damals" und "bald"
  • Dinge nach Reihenfolge sortieren, z.B. von Größten zum Kleinsten
  • Eine Aktivität mind. 10 bis 15 Minuten ausführen

Sprachliche Meilensteine

Die Sprachentwicklung scheint in diesem Jahr förmlich zu explodieren. Das beinhaltet die Erweiterung des Vokabulars auf mehr als 1000 Worte und die Nutzung komplizierter Sätze, die mehr als einen Gedanken beinhalten. Kinder stellen W-Fragen wie Was?, Wann? oder Warum? und können diese manchmal sogar selbst beantworten. Am Ende des Lebensjahres können die meisten Kinder diese Dinge:
  • Alberne Lieder singen, lustige Wörter erfinden und reimen
  • Einfache Anweisungen ohne weiteren Kontext ausführen ("Such deine Schuhe und heb die Spielzeuge auf")
  • Das Gesprächsverhalten abhängig vom Gesprächspartner ändern, z.B. mit einem jüngeren Geschwisterkind in kurzen Sätzen reden
  • Die meisten Laute korrekt aussprechen, wobei immer noch Probleme mit s, w, und r Lauten vorliegen können
  • Die Definition unbekannter Wörter erfragen
  • Geschichten erfinden und darüber reden, was man gerade denkt
  • Streiten, auch wenn die Argumente nicht logisch sind

Soziale und emotionale Meilensteine

Ihr Kind beginnt langsam, seine eigene Persönlichkeit zu entwickeln. Es kommt nach und nach besser mit seinen Freunden aus und löst Problem spielerisch. Die meisten Kinder können auch:
  • Teilen, zusammenarbeiten, helfen und sich abwechseln
  • Beginnen, herrisch oder tratschig zu wirken
  • Eigene, alberne Witze erzählen und Sachen lustig finden
  • Kleine Lügen erzählen, um Ärger zu entgehen, obwohl es weiß, dass es falsch ist
  • Dinge sagen oder tun, die es nicht soll, nur um die Reaktion zu sehen
  • Imaginäre Freunde haben und mit diesen Spiele in der Vorstellungskraft spielen

Bedenken sie stets, dass sich Kinder unterschiedlich schnell entwickeln. Also, keine Panik, wenn ihr Kind einen oder mehrere der Meilensteine noch nicht erreicht hat. Wenn Sie unsicher sind, können Sie immer Ihren Kinderarzt nach Rat fragen. Oft kann eine frühe, ärztliche Intervention helfen, Entwicklungsstörungen zu vermeiden oder abzuschwächen. Oft kann auch der Kindergarten dabei helfen, Störungen zu erkennen und zu verstehen.

Developmental Milestones Typical 4 Year Olds